In den vergangenen Monaten haben wir es vorbereitet und nun war es in den vergangenen Wochen endlich soweit.

Unsere bisherige Produktionsmaschine CD74 von Heidelberg wurde demontiert und an gleicher Stellen hat die Firma Paradowski aus Henstedt-Ulzburg eine neue Maschine vom Typ XL75 aufgebaut. Kein leichtes Unterfangen, denn so eine Maschine wiegt ca. 30 Tonnen und der Druckprozess ist hochsensibel. Es wurde auf den Mikrometer genau abgestimmt. Und das Ganze lief im laufenden Betreib ab, wir haben auf den anderen Maschinen unverändert weiter gedruckt.

Nun steht alles und wir verfügen über eine hochmoderne Druckmaschine, die über 5 Farbwerke sowie 1 Lackwerk verfügt. Außerdem ist sie mit einem hocheffizienten Messsystem ausgestattet, das bei Abweichungen direkt in die Maschinensteuerung eingreift und die XL75 tauscht permanent Daten mit unserer Druckvorstufe aus. Aber auch der Klimaschutz kommt nicht zu kurz. Das Messsystem führt zu einer deutlichen Reduzierung von Makulatur und auch der Einsatz von notwendigen Druckhilfsmitteln wie Isopropylalkohol konnte mehr als halbiert werden.

Also eine runde Sache für uns und wir freuen uns – gerade in diesen Zeiten – mit frischen Schwung wunderbare Drucksachen für unsere Kunden zu produzieren!